Rückblick auf Programme

“Brüderchen.com ‹t@nz mit mir›” Ein Potpourri der Emotionen in dem mühelos Madrigale und Filmmelodien zusammengebracht werden. Ein Programm mit drei Aufführungen, in denen wir Ivan Akiba mit seiner Violine als Gast begrüßen. Klavier Anna Gorelkina und Harald Schollmeyer, Bühnenbild Leopold Mrugalla.

2004

Chor mit Maske

“Ich weiß nicht was soll ich bedeuten….” 

Buntes Treiben in phantasievollen Kostümen füllt die Bühne. Die Presse titelt: “Soli d’Arte wird zur Affenhorde und präsentiert voll Ironie das andere Chorkonzert”. Regie Mathes Dues, Bühnenbild Leopold Mrugalla.